Work week (06.06. – 10.06.)

Neben meinem Hauptprojekt dem „Backup-Konzept“ bleibt mir zum Glück noch genug Zeit, um ein paar kleinere Projekte zu verfolgen, um ein paar Prozesse zu verbessern und des Weiteren ggf. die Sicherheit zu erhöhen.

So habe ich mich bspw. ein wenig mit „Nagios“ beschäftigt, einer Software, mit der man die Zustände der Systeme bzw. Geräte in einem Netzwerk überwachen kann und welches einem bspw. anzeigt, wenn die Festplatte des Servers langsam voll ist. Denn dies ist bei einer virtuellen Maschine schon einmal passiert, die aus diesem Grund ihren Dienst verweigert hat und anschließend wurde erst einmal hektisch Platz geschaffen.

Leider teilte mir Jay – mein Boss – am Dienstag mit, dass er gegenüber diesem Projekt doch so seine Bedenken hat, da sich niemand sonst in der Firma mit Linux auskennt und sollte ich nicht mehr da sein, dann könnte sich niemand um die „Wartung“ des Nagios-Systems kümmern. Dies ist zwar in meinen Augen nicht gerade ein Torschlagargument gewesen, allerdings habe ich mich dann seinen Wünschen gebeugt – die Suche nach Alternativen, die auch unter Windows laufen, wird sich wohl noch ein wenig hinziehen.

 

NHL-Finale
NHL-Finale

Ansonsten standen am Mittwoch und am Freitag weitere Spiele des NHL-Finales an und während wir am Mittwoch das Spiel bei Chris – einem Arbeitskollegen – gesehen haben, wurde das Spiel am Freitag in der Firma geschaut, da wir einen s.g. Meeting-Room besitzen, der recht viel Platz bietet. Dieser war auch nötig, denn da meine Austauschorganisation „INTERNeX“ noch dazu stieß, waren wir am Ende um die 40 Leute, die sich das Spiel angesehen haben. Dazu gab es noch reichlich Bier, Chips und am Ende wurden noch Pizzen bestellt – zum Glück haben die „Canucks“ – die Heimmannschaft Vancouvers – das Spiel für sich entscheiden können.

 

glaubt ja nicht, dass dies alles war ;-)
glaubt ja nicht, dass dies alles war 😉

Falls es aber manche Leute nicht wissen: insgesamt gibt es sieben Finalspiele, von der eine Mannschaft vier gewinnen muss und da dies erst das fünfte Spiel war und es nun 3:2 für die „Canucks“ steht, muss das nächste Spiel kommenden Montag gewonnen werden, um den „Stanley Cup“ zu gewinnen.

Dieser Beitrag wurde unter Canada veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.