Long WE @ SakuraCon in Seattle (22.04. – 24.04.)

Keine Sorge ich lebe noch, allerdings waren die letzten Wochen mit so vielen Dingen voll gestopft (u.a. neue Arbeitsstelle), dass ich nicht dazu kam weiter Berichte zu verfassen, da sie – wie bspw. der folgende – sehr viel Zeit in Anspruch genommen haben.

Zum nachfolgenden Bericht gibt es erst einmal eine kleine Vorgeschichte bzw. Einführung in das Thema „Anime-Conventions“ (kurz „Con“), damit man durch dieses Weblog auch ein wenig Bildung erhält 😉

Wie einige von euch bereits wissen, bin ich seit 2002/2003 herum ein großer Fan von „Anime“ und „Manga„. Hierzu finden in Deutschland regelmäßige Treffen statt, zu denen sich teilweise bis zu ein paar tausend Fans versammeln und gemeinsam ihrem Hobby frönen. Viele von ihnen verkleiden sich auch als ihre Lieblingsfiguren, was man als „Cosplay“ bezeichnet.

Neben dem s.g. Bühnen-Cosplay (Paar- und Gruppenauftritte), bei denen die Teilnehmer einen etwa zwei bis drei minütigen Auftritt aufführen, gibt es noch die s.g. Showgruppen, die mit selbst geschriebenen Stücken, das Publikum unterhalten. Ansonsten gibt i.d.R. einen Go-Bereich sowie einen Händlerraum.

Seit 2003 versuche ich so viele Cons wie möglich im Jahr zu besuchen, denn dies stellt meist die einzige Möglichkeit dar, Freunde und Bekannte wiederzusehen, die aus dem ganzen Bundesgebiet kommen. Und da ich meine Nähkünste eher als unterirdisch bezeichnen würde, habe ich mir eine Beschäftigung gesucht, um das Hobby auf anderer Weise ausleben zu können: die Cosplay-Fotografie.

Ach ja und bevor jetzt ein paar Leute meinen, dass die Themen „Anime“ und „Manga“ doch nur etwas für „kleine“ Kinder wären (Pokémon und YuGiOh lassen grüßen), der möge mal die Herkunft der folgenden Serien prüfen, die sicherlich der Großteil von uns schon mal gesehen hat: Heidi, Biene Maja, Wickie. Allerdings würde ich nicht unbedingt empfehlen, kleinen Kindern Serien wie „Bleach“ oder „Elfen Lied“ vor zusetzen ;-p

Nun bekam ich vor etwa eine Woche vor der SakuraCon von einem Freund aus Dänemark, den ich über eine dort stattfindende Con kennengelernt habe, den Hinweis, dass über Ostern in Seattle eine Con stattfindet und so wurde mein zuerst gebuchter Trip storniert und stattdessen ging es auf eigene Faust los, um drei Tage Spaß zu haben, vor allem da in Deutschland die Cosplay-Saison mit der LBM (März) eingeläutete wurde und ich ein wenig unter Entzugserscheinungen litt. Allerdings entwickelte sich die Fahrt am Freitag Morgen doch ein wenig anders als geplant …

Dieser Beitrag wurde unter Canada veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Long WE @ SakuraCon in Seattle (22.04. – 24.04.)

  1. Pingback: Last week of April (25.04. – 29.04.) | World Travel 2011

  2. Pingback: Seattle again (11.06. + 12.06.) | World Travel 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.